Zitat - Zeit #3

30. Oktober 2018



Das heutige Zitat habe ich im Buch "Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums" von Benjamin Alire Sáenz gefunden.


Mir kam der Gedanke, dass Gedichte wie Menschen waren. Manche durchschaute man sofort. Zu anderen fand man einfach keinen Zugang - und würde es auch nie.


Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums, Seite 36






Kommentare:

  1. Hallo Sarah.

    Ich habe endlich wieder mal die Zeit gefunden bei dir vorbeizuschauen. Ich finde dieses Zitat, welches du hier ausgesucht hast, wirklich schön, weil es meiner Meinung nach auch stimmt. Es gibt nämlich wirklich Menschen, die du zwar erst seit kurzem kennst, aber das Gefühl hast, dass du es schon länger tust und ihn auch verstehst. Und bei manchen bekommst du das Gefühl nie.


    Übrigens eine schöne Auswahl der Zitate bis jetzt. Komme gerne wieder.
    LG Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,
      schön, dass du wieder vorbeigeschaut hast. Dieses Zitat zählt bis jetzt zu meinen Favoriten, deshalb habe ich es unbedingt teilen müssen. Es freut mich, dass es dir auch gefällt.

      Danke, ich hoffe es werden bald noch mehr sein :)
      Lg

      Löschen

Du möchtest einen Kommentar schreiben? Sehr gerne!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos kannst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google nachlesen. Durch das Abschicken eines Kommentars stimmst du zu, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.