THOSE GIRLS - was dich nicht tötet, Chevy Stevens {Rezension}

14. Juli 2016


Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 464
Wertung: 4, 5 Blumen
Autor: Chevy Stevens
Verlag: Fischer


"Gebt eure Träume nicht auf. Ihr müsst wahrscheinlich nur einen anderen Weg finden, sie zu erreichen."




Inhalt


Schau durch die Augen dieser drei Schwestern, die in die Fänge von Psychopathen geraten, und du lernst, was Angst bedeutet. ›Those Girls‹, der neue Thriller der kanadischen Bestseller-Autorin Chevy Stevens: eine Story von Überleben und Rache – hart, eindringlich, unglaublich fesselnd.Die Schwestern Jess, Courtney und Dani sind 14, 16 und 17 und leben auf einer rauen Farm in Kanada. Als ein Streit mit ihrem gewalttätigen Vater aus dem Ruder läuft, müssen sie fliehen. Doch ihr Pick-up bleibt in einem abgelegenen Dorf liegen, und bald finden sie sich in einem noch furchtbareren Albtraum wieder – wird er jemals enden?Ein Thriller, der unter die Haut geht – Chevy Stevens schreibt intensiv und mitreißend über Verzweiflung und Loyalität, über das Grauen und seine Opfer, über das Böse und die Stärke von Frauen.


"Das Leben nimmt manchmal eben bestimmte Wege, und niemand hat Schuld daran."


Meine Meinung


Nachdem ich schon das Buch "That Night - Schuldig für immer" von Chevy Stevens gelesen habe, war ich sehr gespannt auf ihr nächstes Buch.
Um kurz etwas zum Cover zu sagen: Es ist ein absoluter Blickfang, mit Farben, die einen sehr starken Kontrast bilden und trotzdem zusammenpassen.
Die Story war wieder gut durchdacht, überrascht den Leser sehr oft und überzeugt.

Durch den sehr auf Spannung ausgelegten Schreibstil lässt sich das Buch sehr flüssig lesen. Aber…in diesem Buch gibt es drei Teile. Und zwischen zwei dieser Abschnitte gab es einen relativ großen Zeitsprung. Mit diesem hatte ich anfangs meine Schwierigkeiten, weil man sich so plötzlich umstellen muss, aber jetzt finde ich, hat die Autorin hier eine gute Idee gehabt. Die Spannung, die sich auch hier so intensiv aufgebaut hat, ist auf einmal weg. Der Leser hat etwas Zeit die alten und die neuen Dinge zu verarbeiten und von da an gewinnt das Buch wieder an Fahrt und die Spannung steigt mehr und mehr. An dieser Stelle nimmt uns Chevy sozusagen den Wind aus den Segeln und das ist bei solchen Büchern auch enorm wichtig. Eine kurze Verschnaufpause braucht man immerhin und das war für mich eine der wenigen.

Die Hauptcharaktere werden gut und facettenreich beschrieben. Sie sind nicht perfekt, jede hat ihre guten und schlechten Eigenschaften, jede ist einzigartig. Und am Anfang des Buches merkt man noch gar nicht, wie viel Tiefe wirklich in ihnen steckt. Natürlich bekommt man von der Person, aus deren Sicht geschrieben wird, einen besseren Eindruck als von den anderen.

Die Nebencharaktere waren für mich allerdings ein wenig blass. Bei einem Buch, das auf Spannung ausgelegt ist, macht das nicht so viel aus. Aber trotzdem sollte man sich fragen: Was wäre die Geschichte ohne die Nebenfiguren. Bei manchen kann man den Charakter erahnen, bei anderen durch eine oder wenige Taten deuten. Aber man kann sich nie sicher sein und vielleicht ist es gerade das, was die Autorin möchte: Uns im Ungewissen lassen.

Was mir an den Büchern der Autorin aufgefallen ist: Man kann auch ohne viel Blut einen wirklich guten Thriller schreiben.Chevy Stevens legt mit jedem ihrer Bücher die Latte noch ein Stück höher. Einfach beeindruckend wie ihr das gelingt.


"Du musst sie ihr Leben leben lassen, sie muss ihre eigenen Fehler machen"


Fazit


Die Autorin hat es mit "Those Girls - Was dich nicht tötet" einmal mehr geschafft mich von ihrem Buch und ihrem Schreibstil zu überzeugen.
4,5 Blumen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest einen Kommentar schreiben?